Warum Yoga nidra für Kinder?

Kinder sind von Natur aus interessiert und möchten lernen und ausprobieren. 

Schon früh ist der Alltag mit Schule, Hobbies und evtl. Fremdbetreuung ausgefüllt und sie haben jeden Tag so viele Eindrücke zu verarbeiten, dass es nicht immer für die Kinder leicht ist alles zu verarbeiten und zu integrieren.

Dazu kommt heutzutage noch die Reizüberflutung durch digitale Medien, welche die Sinne der Kinder total überfordern resp. überreizen und vereinnahmen.

Sie brauchen Zeit für die Verarbeitung, freies Spielen, Langeweile resp. ruhige Momente / Phasen im Alltag, um wieder Energie tanken und sich entspannen zu können. 

Yoga nidra fördert das unbewusste Lernen und hilft gelernte Inhalte im Unterbewusstsein abzuspeichern.

Ausserdem hilft es ihm, auf einfache Weise, die vielen Informationen, Erlebnisse etc. des Tages zu verarbeiten und zu integrieren. 

Weiter fördert Yoga nidra:

 

So lernt das Kind sich und seine Bedürfnisse noch besser kennen und stärkt sein Selbstbewusstsein. Es lernt sich auf der körperlichen, mentalen und emotionalen Ebene besser kennen und den Umgang mit sich selber. 

Es gibt viele Erwachsene, die sich selber und ihre Bedürfnisse nicht kennen. Wenn die Wahrnehmung für das eigene Selbst bereits im Kindesalter gefördert wird, kann es gestärkt weitere Herausforderungen mühelos bewältigen und das Leben mit einer Leichtigkeit geniessen.

  • Kreativität

  • Konzentration

  • bei ruhigen Kinder aus sich herauszukommen und für sich selber einzustehen

  • bei aktiven Kindern zur Ruhe zu kommen

  • Lernprozess

  • Selbstwahrnehmung

  • Lösungsstrategien zu finden

  • Wissen zu verknüpfen

  • Selbstbewusstsein